Übungen für einen straffen Bauch

Erogene Zonen bei der Frau

© Jana Müller - Fotolia.com

Im Sommer ist er das absolute Must-have, was jede Frau gerne hätte – ein straffer Bauch, wenn’s geht auch mit Sixpack! ;-) Warum nur, hält sich gerade an dieser Körperregion bei den meisten Frauen der Speck besonders hartnäckig?! Damit auch ihr nicht länger träumen müsst, sondern euch gerne im Bikini am Strand oder in der Badeanstalt zeigt, haben wir hier die ultimativen Übungen für einen straffen Bauch und eine definierte Körpermitte. Nur 15 Minuten täglich reichen dafür aus, um auch in dieser Region top in Form zu kommen (Brigitte Balance / Ausgabe 3/2010)!

Problemzone 1: Der Bauch wölbt sich nach vorn

Daran mangelt’s: gerade Bauchmuskulatur

Gegenmassnahme: für mehr Spannung sorgen

Hierfür eignen sich zwei Übungen.

Die erste Übung nennt sich ‘Das Boot halten’. In der Startposition dabei im Sitzen die Füße hüftbreit aufstellen, die Hände greifen an die Kniekehlen. Der Oberkörper ist gerade nach hinten gelehnt, der untere Rücken darf nicht gewölbt sein. Das Brustbein anheben und nach vorne schieben und die Schultern nach hinten ziehen. Für die Übung hebt ihr die Füße nacheinander vom Boden ab und haltet die Unterschenkel waagerecht zum Boden. Die Hände löst ihr dabei von den Kniekehlen und streckt sie neben den Knien nach vorn. Die Handinnenflächen zeigen zu den Knien und der Blick geht dabei zu den Zehenspitzen. Fortgeschrittene können die Übung intensivieren indem sie die Beine strecken und die Füße etwa auf Kopfhöhe bringen. Diese Übung 3 mal 20 bis 30 Sekunden halten.

Alle weiteren 5 Übungen für einen straffen Bauch und eine tolle Bikinifigur findet ihr auf brigitte.de unter der Rubrik Fitness ;-)


Bewerten und empfehlen:

GD Star Rating
loading...

Das könnte dich auch interessieren:

  • No Related Post

Kommentare sind nicht möglich.

Pinkclusive.de Tipps is powered by WordPress - Impressum - Datenschutz - Sitemap 1 2 3 - Tags - Grüne Links?
Scroll back to the TOP!
Glam Publisher Network