Nägel richtig feilen

French Nails

French Nails Foto by Flickr.com User nightrose

Gepflegte Fingernägel sind für Frauen und Männer gleichermaßen wichtig und vermitteln einen ersten Eindruck.
Um gestärkte Fingernägel zu erhalten, sollten Sie diese regelmäßig feilen. Jedoch ist es dabei wichtig, die richtige Feiltechnik anzuwenden.

Ebenso sollten Sie nicht an der Nagelfeile sparen und hier eher zu einer hochwertigeren Nagelfeile greifen. Je nach Art und Beschaffenheit der Fingernägel sollte die Körnung der Nagelfeile gewählt werden. Hier spricht man von der Gritzahl. Je höher die Gritzahl ist, desto feiner ist die Nagelfeile. Für weiche, brüchige Fingernägel sollten Sie eine Nagelfeile mit einer hohen Gritzahl verwenden, für feste Fingelnägel können Sie eine Nagelfeile mit mittlerer Gritzahl verwenden.

Sie sollten unabhängig von der Gritzahl und von der Art der Nagelfeile darauf achten, die Nagelfeile immer gerade anzusetzen. Setzt man die Nagelfeile schräg an, können Kanten entstehen.

Die Form des Fingernagels bestimmen Sie danach, wie Ihr Nagelbett geformt ist. Ist es gerade, feilen Sie auch gerade. Ist es mandelförmig, so feilen Sie den Fingernagel etwas oval, so dass insgesamt ein harmonisches Bild entsteht. Unabhängig von der Form des Nagelbettes ist die Form des Fingernagels aber auch modeabhängig und von Ihnen frei wählbar.

Beim Feilen der Fingernägel sollten Sie unbedingt darauf achen, dass Sie immer nur in eine Richtung feilen. Sie sollten auf hin- und herfeilen verzichten, um Ihre Nägel nicht zu verletzen. Achten Sie darauf, dass alle Fingernägel immer gleich lang sind. Für den Fall, dass Ihnen mal ein Fingelnagel abbricht, können Sie die restlichen Nägel kürzen, angleichen und in Form feilen.


Bewerten und empfehlen:

GD Star Rating
loading...

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare sind nicht möglich.

Pinkclusive.de Tipps is powered by WordPress - Impressum - Datenschutz - Sitemap 1 2 3 - Tags - Grüne Links?
Scroll back to the TOP!
Glam Publisher Network