Eyeliner auftragen: So geht’s richtig (Anleitung mit Video)

© seprimoris - Fotolia.com

Viele Frauen unter uns kennen ihn sicherlich, den Kampf beim Eyeliner auftragen. Nicht nur eine ruhige Hand ist da gefragt, sondern auch die Wahl des passenden Eyeliners für den perfekt gezogenen Lidstrich. Zur Erklärung: Im Englischen ist der Eyeliner schon zum Synonym für den Lidstrich geworden, vielmehr steckt jedoch das Produkt dahinter, mit dem sich der Lidstrich ziehen lässt. Dieser kann also mit einem Eyeliner geschminkt werden, muss aber nicht.

Zur Auswahl stehen zum Beispiel der flüssige Eyeliner. Der Liquid Eyeliner ist ein Klassiker unter den Beautyprodukten und wird mit einem Pinsel aufgetragen. Dann gibt es noch den Eyeliner als Stift. Mit diesem ist das Auftragen ein wenig leichter als mit der flüssigen Variante, denn er trocknet nicht so schnell an. Allerdings ist der Lidstrich mit einem Eyelinerstift nicht so exakt und klar abgegrenzt möglich wie mit einem flüssigen Eyeliner, was ihn ein wenig softer erscheinen lässt.

Dann gibt es noch den cremigen Eyeliner (praktischerweise auch in der wasserfesten Variante), der sich relativ einfach und schnell auftragen lässt. Das Tolle daran: Er kann nicht auslaufen und er kann weggewischt oder auch verblendet werden. Relativ neu auf dem Markt sind Gel-Eyeliner. Diese trocknen ziemlich schnell, deshalb müssen sie wie der flüssige Eyeliner zügig aufgetragen werden.

Ein Tipp, wie es mit dem Eyeliner-Auftragen gut klappt, soll dieser sein: Man setzt am oberen Wimpernkranz einzelne, kleine Punkte, die hinterher zu einer Linie ganz wie bei “Malen nach Zahlen” verbunden werden. Wichtig hierbei: Die Punkte müssen wirklich gerade sein, sonst gibt es eine kruckelige Schlangenlinie.  Ein weiterer Tipp: Zieht den Eyeliner-Lidstrich immer ganz durch. Es sollte eine dickere Linie außen sein, die zum inneren Augenwinkel hin immer dünner wird. Dabei den Handballen vorsichtig auf dem Wangenrücken ablegen, dann habt ihr mehr Halt.

Aber das Wichtigste: Lasst euch nicht entmutigen, denn auch hier gilt “Übung macht den Meister”! Wie es ganz einfach geht, zeigt Make-up Artist Miriam Jacks in diesem Video von L’Oréal Paris. Eine wirklich anschauliche Erklärung, mit der ihr ganz einfach lernt, einen tollen Lidstrich zu ziehen.

Eyeliner auftragen: So geht's richtig (Anleitung mit Video), 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Bewerten und empfehlen:

GD Star Rating
loading...

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar vorhanden zu “Eyeliner auftragen: So geht’s richtig (Anleitung mit Video)”
  1. Roland sagt:

    44 1-1-12face1978 sagt: Also Eyeliner kannst du nemehn, wfcrde aber keinen flfcssigen verwenden. Der verteilt sich so schnell auf deinem Lid, und er ist nicht da wo er hin soll. Nehme lieber ein Kajal und betone etwas deinen Lidrand, einfach mit nem Pinsel verwischen, so mudft du keinen perfekten Strich ziehen. Gleicher Effekt. Zum Thema Lidschatten wfcrde ich zuerstmal um ganze Auge, also auf Lid um unter dem Auge Concealer verwenden. Damit hast du evtl. Schatten abgedeckt und der Lidschatten he4lt le4nger. Danach auf das ganze Lid eine helle Farbe verwenden. Wichtig ist hier, das du vor allem unter der Augenbraue hell hast, das f6ffnet das Auge mehr und drfcckt es nicht noch mehr zu. Vorsicht bei dunkler Farbe, du mudft schauen das du den dunkleren Ton etwas fcber das Schlupflid setzt, aber nicht zuviel. Sonst drfcckt wieder. Du kannst es immer wieder kaschieren mit dem hellernen Ton. Danach die Wimpern tuschen, aber nur die oberen, sieht schf6ner aus. Hoffe du kommst mit der Anleitung zurecht . Viel GlfcckNicole +1War diese Antwort hilfreich?

Pinkclusive.de Tipps is powered by WordPress - Impressum - Datenschutz - Sitemap 1 2 3 - Tags - Grüne Links?
Scroll back to the TOP!
Glam Publisher Network